Freitag, 12. August 2016

Bankbestätigter Scheck

In Südafrika gilt ein bankbestätigter Scheck als sicheres Zahlungsmittel. Einige Kapstadt Betrüger suchen am Wochenende ihre Chancen. Falls Sie Güter über Online Shops anbieten, kommen die Kriminellen zu einem Zeitpunkt, wo die Banken nicht mehr geöffnet haben.

Der Kauf wird verhandelt und die Käufer machen einen seriösen Eindruck. Die Ware wird verladen und bezahlt wird mit einem gefälschten bankbestätigten Scheck, der den Originalen täuschend ähnlich sieht.


Lassen Sie sich auf solche Geschäfte an Wochenenden nicht ein und geben erst die Ware frei, wenn Ihre Hausbank den Scheck überprüft und bestätigt hat. 

Selbst wenn die Angestellten in Ihrer Bank Schwierigkeiten haben die Echtheit des Schecks zu überprüfen,  sollten Sie solange warten, bis Sie von Ihrer Bank grünes Licht bekommen haben.

Mietwohnungen

In Deutschland werden auch Mietwohnungen zu einem unschlagbaren Preis in bester Lage angeboten. Die angeblichen Besitzer geben sich als Ausländer aus, die ihre Wohnung für ein paar Jahre vermieten wollen, bis Sie wieder nach Deutschland zurück kommen. 



Es wird eine Anzahlung und die erste Miete auf ein ausländisches Konto verlangt. Den Schlüssel bekommen Sie per Post zugeschickt. 

So weit so gut, Sie sind nach Zahlung auf einen Betrüger reingefallen! Ihr Geld ist weg und die Wohnung steht Ihnen nicht zur Verfügung.

Billige Ferienwohnung

Tolle und billige Ferienwohnung zum Schnäppchenpreis – ein Angebot, was man nicht ablehnen kann. Gerade bei vielen Online-Anbieter können Sie preiswerte Unterkünfte für Ihren Urlaub von Privat buchen. 



Schnell bekommen Sie alle Informationen übermittelt und Ihnen wird die ausländische Bankverbindung mitgeteilt. Es wird eine Anzahlung und Restzahlung vereinbart. Sie bekommen eine Wegbeschreibung zur Unterkunft und der Vermieter wartet bei Ankunft auf Sie, um Ihnen die Ferienwohnung zu erklären.

Sollten Sie vom Flughafen auf dem Weg zur Unterkunft sein, so können Sie davon ausgehen, daß in fast allen Fällen die genaue Anschrift falsch ist. Auch die Telefonnummer vom Manager oder Vermieter ist nicht richtig. In vielen Fällen stehen Sie vor der Wohnung und der eigentliche Besitzer weiss von nichts!


Buchen Sie Ihre Ferienunterkünfte bei alteingesessenen Firmen und Sie haben keinen Ärger.

Zugtrick

Das auf Bahnhöfen in Deutschland viel geklaut wird weiss fast jeder Reisende. Aber in Zugabteilen wird neuerdings mit einem neuen Trick sein Unwesen getrieben.

Falls Sie Ihre Jacke an einem Hacken befestigt haben, kommt eine Ihnen unbekannte Person ins Abteil. Er streift seine Jacke über Ihre Jacke ab und in windeseile überprüft er Ihre Jacke, ob sich dort Wertgegenstände befinden. Falls er Gegenstände bemerkt hat, wird er kurz vor der nächsten Haltestelle tätig und raubt aus Ihrer Jacke alles heraus.



Besonders ärgerlich ist, wenn Kreditkarten, Bargeld oder Reisepässe gestohlen werden. Teilweise sind auf so eine Weise schon ganzen Familien der Urlaub verdorben worden.

Falls Sie in den Urlaub fahren, so benutzen Sie Brust- oder Gürteltaschen, die Sie um den Körper tragen. In Jacken sollten keine Wertgegenstände sein, sonst sind Sie ein leichtes Opfer.

Gegen Diebstahl sind nur Ihre Kreditkarten versichert. Das Risiko von gestohlenen Geld, Reisepässe und versäumter Urlaubstage tragen Sie persönlich ganz alleine.


Seien Sie besonders an Bahnhöhen, Flughäfen oder in Zugabteilen vorsichig. Trickbetrüger lauern an allen Ecken und warten auf ihre Chancen.

Frauen-Tricks

Es gibt verschiedene Frauen-Tricks in Deutschland. Manche bitten um Hilfe, weil sie gerade Ihren Ehemann bei einem Verkehrsunfall verloren haben und mittellos sind. 

Die Anderen täuschen eine Ohnmacht vor und verlangen mit zitternden Händen um ein Glas Leitungswasser.


Meistens haben sie noch ein Kleinkind dabei, um mehr Mitleid zu erwecken. Alle Frauen arbeiten in der Regel mit einer zweiten Person. 

Während Sie der Person helfen, geht die zweite Person in Ihre Wohnung herum und klaut alle Wertsachen. Sie wissen genau wo ältere Menschen ihr Bargeld verstecken und kennen alle Verstecke von wertvollen Goldschmuck.


Geerbt oder gewonnen

Sie haben geerbt oder gewonnen, so melden sich Betrügerbanden aus einen Callcenter in Nigeria, Bulgarien, Rumänien oder der Türkei. Teilweise sprechen die Anrufer ein einwandfreies Deutsch.

Am Ende der Leitung spricht ein angeblicher Anwalt, Notar, Staatsanwalt oder Beamter von der Stadtverwaltung, wo besonders ältere Personen viel Respekt vor haben.


Es wird Ihnen mitgeteilt, daß Sie Ihr Erbe annehmen oder ablehnen können. Falls Sie das Erbe annehmen, sind kleine Kosten für die Abwicklung fällig.

Wer nimmt nicht gerne eine Erbschaft von einem reichen unbekannten Onkel an und es wird Ihnen etappenweise versucht das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Zuerst müssen Sie die Anwaltskosten bezahlen, sonst wird die Erbschaft nicht frei. Dann fallen weitere Kosten für die Überschreibung der Bank und Steuern an. Natürlich verlangen die Betrüger für die eigene Abwicklung nochmals 10 % des Betrages.

Rein rechnerisch bleibt noch ein großer Löwenanteil über, aber am Ende vom Tag erhalten Sie nicht einen Cent!


Selbst die Polizei kann Ihnen nicht helfen, weil diese Banden aus dem Ausland agieren.

Mittwoch, 10. August 2016

Enkeltrick

Die neueste Masche bei Trick Betrügern ist der Enkeltrick. In der Regel werden Sie von einer unbekannten Person angerufen, die sich als Ihr Enkel oder Verwandte vorstellt. 

Mit ausgedachten Geschichten wird das Blaue vom Himmel gelogen, sodass Sie am Ende vom Gespräch die Tränen in den Augen haben.


Da Ihr angeblicher Verwandter durch einen tragischen Unfall gerade in einer Notlage ist, bittet sie der Anrufer um Geld, das er auf jeden Fall wieder zurück bezahlen wird.

Besonders gutgläubige Menschen fallen auf den Betrug herein und eine Drittperson versucht das Geld abzuholen. 

Die Betrüger sind mit diesem Trick sehr erfolgreich. Der gesamte Schaden beträgt pro Jahr ca. 1.000.000 Euro in Deutschland.

Wahrscheinlich ist der Betrag noch viel höher, weil die Betroffenen aus Scharm die Angelegenheit nicht bei der Polizei anzeigen.

Sollten Sie solche Anrufe haben, so legen Sie sofort den Telefonhörer auf! 

Die angeblichen Mitarbeiter vom Wasserwerk

Angebliche Mitarbeiter von den Wasserwerken versuchen in ganz Deutschland einen neuen Trickbetrug. Am Tage stehen bei Ihnen ein oder zwei Handwerker vor der Tür, die den Wasserdruck oder Wasserzähler überprüfen wollen. Sie machen in der Regel einen seriösen Eindruck und sind sehr freundlch.


Besonders ältere Menschen fallen auf diese Betrüger herein und lassen die angeblichen Mitarbeiter vom Wasserwerk in ihre Wohnung oder Haus herein.

Einer der ‘‘freundlichen Herren‘‘ lenkt Sie ab und es werden schnell Wertsachen in Ihrer Wohnung oder Haus gestohlen.

Lassen Sie keine Handwerker ohne Vorankündigung in Ihre Wohnung. Rufen Sie beim Wasserwerk ihrer Stadt an und fragen nach, ob eine Überprüfung Ihrer Wasserleitungen vorgesehen ist.

Leider ist es so, daß in der heutigen Zeit viele Trickbetrüger unterwegs sind und erheblichen Schaden anrichten! 

Trauen Sie keinen fremden ‘‘Herren‘‘ oder ‘‘Damen‘‘, die bei Ihnen mit oder ohne Ankündigung vor der Tür stehen.

Jeder Besucher Ihrer Räumlichkeiten sollte und muss im Vorfeld auf Richtigkeit der Belange überprüft werden! 

Kostenlose Dienste

Oft erhalten Sie täglich Werbebriefe mit vielen kostenlosen Dienstleistungen. Firmen versprechen kostenlose SMS, Kochrezepte oder Virenprogramme. 

Nur ganz klein wird im Schreiben angegeben, daß nach einer bestimmten Zeit die angeblichen kostenlosen Dienste kostenpflichtig werden.


In den meisten Fällen gehen Sie unbewusst auf ein kostenpflichtiges Abonnent ein und bekommen nach kurzer Zeit eine Rechnung.


Sollten Sie auf so einen ‘‘Betrug‘‘ hereingefallen sein, so widersprechen Sie sofort mit einem Einschreibebrief. 

Gerne hilft Ihnen Ihre zuständige Verbraucherzentrale. 

Drohbrief

Sie sollten sehr vorsichtig sein, wenn Sie einen Drohbrief von einem angeblichen Inkassobüro erhalten. In diesem Schreiben wird von Ihnen  Geld gefordert und mit einem Gerichtsverfahren gedroht. Weitere Kosten entstehen durch Anwälte, Zwangsvollstreckungen oder Taschenpfändungen.


Aus dem Schreiben können Sie in der Regel nicht erkennen, warum eine Geldforderung überhaupt entstanden ist.

In machen Drohbriefen ist der Grund des Anschreibens nicht angeben und der Adressat gibt sich als ein Nebenamt von der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) oder eines Versandhandels aus.

Als normaler Bürger ist man sehr verunsichert und möchte mit keinen Gesetzen oder Gerichten in Verbindung gebracht werden und zahlt den angeblichen Betrag schnell ein.

Auch können Anrufe und Besuche von angeblichen GEZ-Eintreibern erfolgen und es ist schon vorgekommen, daß Luft aus Autoreifen gelassen wurde.

Sollten Sie auf diese Weise genötigt und bedrängt werden, so machen Sie Fotos oder drehen ein Video von dem Mitarbeiter der angeblichen Firma. Diese Beweismittel sind später sehr hilfreich!

Sie sollten bei solchen Briefen, Anrufen oder persönlichen Besuchen auf keinen Fall zahlen und sofort Anzeige bei der Polizei stellen. 

Die Beamten kennen solche Machenschaften und reagieren schnell & zuverlässig. 

Diese ‘‘Verbrecherfirmen‘‘ werden Sie nie wieder anschreiben und das Problem ist aus der Welt!

Kaffeefahrten Trick

Sie erhalten einen auf den ersten Blick seriösen Brief mit professionellen Briefkopf und Anschrift vom Absender. In vielen Fällen ist eine Bearbeitungsnummer im Schreiben angegeben.
Laut dem Schreiben haben Sie ein Geldguthaben und können es bei einer Kaffeefahrt persönlich abholen. Als grosses Dankeschön erhalten Sie nebenbei einen erstklassigen Toaster oder eine nagelneue Kaffeemaschine. Die Busfahrt ist natürlich mit keinen Kosten verbunden.


Viele sind natürlich hoch erfreut eine kostenlose Busfahrt, Geld und noch ein Geschenk zu erhalten.

Vergessen Sie solche Briefe – denn man will nur eines – Ihr Geld! In vielen Fällen versucht man Ihnen überteuerte Bettwäsche, Kissen oder andere Gebrauchsgegenstände zu verkaufen.

Teilweise ist es schon vorgekommen, das alle Interessenten in einem Saal eingeschlossen wurden und alle Türen erst am Ende der ‘‘Veranstaltung‘‘ geöffnet wurden!

Falls Sie an Tagesausflügen Interesse haben, so gibt es in Ihrer Stadt viele Tourenanbieter, wo Sie für wenig Geld einen schönen Tag verbringen können.


Fallen Sie auf die Kaffeefahrten Abzocker nicht herein!

Premium-SMS

Sie bekommen über das Handy eine SMS mit folgenden Texten:

‘‘ Hallo mein Schatz, warum rufst Du mich nicht an. Bitte melde dich, deine Birgit!‘‘

oder

‘‘ Wir wollten gestern Möbel liefern, aber konnten nicht zustellen. Bitte nennen Sie uns eine Uhrzeit, damit wir einen neuen Termin vereinbaren!‘‘.

oder

‘‘ Ihre Gewinnauszahlung konnte nicht überwiesen werden. Bitte teilen uns Ihre Kontoverbindung mit.‘‘


Hintergrund bei diesen kriminellen Meldungen ist eine Premium-SMS. Hierbei entstehen Ihnen Kosten von ca. 3 Euro. Mit weiteren Tricks könnte sogar ein unfreiwilliges Abonnent entstehen und bei der nächsten Telefonrechnung als Rechnungssumme 1.000 Euro oder mehr berechnet werden!


Sollten Sie solch eine SMS bekommen, so reagieren Sie auf keinen Fall. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer zuständigen Verbraucherberatungsstelle oder direkt bei der Polizei. 

Rückruf-Falle

Bei der Rückruf-Falle erhalten Sie in der Regel per Handy einen Anruf. Selbst wenn Sie das Telefonat sofort annehmen, erscheint die Nachricht:  ‘‘ Anruf in Abwesenheit ‘‘.

Der Mensch ist neugierig und möchte gerne wissen wer ihn angerufen hat. Es könnte ja etwas mit der erkrankten Oma oder dem Enkel sein.


Viele Bürger rufen die Telefonnummer an, die meistens mit der kostenpflichtigen 0137 – Telefonnummer beginnt, was Sie erst viel später auf Ihre Telefonrechnung bemerken.

Fallen Sie bitte auf solche Tricks von Telefonbetrügern nicht herein und rufen Sie niemals eine 0137 – Telefonnummer zurück.


Sollten Sie auf diese Betrüger herein gefallen sein, so notieren Sie sich die Telefonnummer, Tag und Uhrzeit und informieren sich bei Ihrer zuständigen Verbraucherberatungsstelle über die weiteren Schritte. Auch in diesem Fall können Sie eine Unterlassungsklage einreichen.

Werbeanrufe

Sie bekommen Werbeanrufe, wo sich so manche Betrüger sogar als Verbraucherschützer ausgeben. Ihnen wird mitgeteilt, daß Sie im Jahr Hunderte von Euro sparen können, wenn Sie Ihren Stromvertrag ändern oder der Anrufer versucht Ihnen ein Gewinnspiel zu verkaufen, wo Sie nur gewinnen und nicht verlieren können.


Viele Bürger fallen auf diese Werbeanrufe rein, denn wer möchte nicht gerne Geld sparen oder pausenlos Gewinne in Online Roulette Casino erwirtschaften und somit seine kleine Rente erhöhen.

In allen Fällen sind Sie der Verlierer und sollten bei solchen Werbeanrufen sofort auflegen. Diese Anrufe sind kriminell, denn nur bei Ihrer Einwilligung sind solche Anrufe legal und erlaubt.

Schreiben Sie die Telefonnummer auf und notieren sich auch die Uhrzeit und Hintergrund des Anrufes. Mit Hilfe der Verbraucherschutzzentrale oder Bundesnetzagentur können Sie eine Unterlassungsklage mit Bußgeld beantragen.


Bitte beenden Sie das Telefongespräch sofort oder sagen, daß Sie Anzeige erstatten werden. Somit bleiben Sie von weiteren Anrufen verschont!

betrügerische Telefonanrufe

Eine der neuesten Tricks sind betrügerische Telefonanrufe, wo Ihnen persönlich oder per automatische Bandansage mitgeteilt wird, daß Sie einen Urlaub nach Südafrika, Spanien oder Portugal gewonnen haben. 

Für weitere Informationen erhalten Sie eine teure 0900-Telefonnummer, wo Sie bei Rückruf erstmal in eine beabsichtigte Warteschlange von mehreren Minuten sind. Einen Gewinn oder Sachbearbeiter werden Sie nicht erhalten, dafür aber eine sehr hohe Telefonrechnung.

Für weitere Informationen rufen Sie Ihre zuständige Verbraucherberatungsstelle in Ihrem Bundesland an, die Ihnen helfen wird. 

Bitte notieren Sie die 0900-Telefonnummer, Tag und Uhrzeit, damit weitere Schritte gegen diese Betüger unternommen werden kann.


Generell haben Sie die Möglichkeit gegen diese neue Betrügermache vorzugehen und die Bundesnetzagentur zu informieren, die die 0900-Telefonnummer abschalten wird, damit nicht noch mehr Bürger betrogen und belästigt werden.

Sobald Sie Ihre Telefonrechnung bekommen haben, sollte in einer Frist von 4 Wochen den vermeintlichen Betrag von der Hausbank zurückbuchen lassen. 

Donnerstag, 30. Juni 2016

Strassenkindern

Oftmals werden Sie von Strassenkindern auf der Long Street in Kapstadt angesprochen. Sie fragen nach Geld, weil sie Hunger haben.

Auch wenn Sie sehr viel Mitleid entwickeln, so geben Sie den Kindern kein Geld. Mit diesem erbettelten Geld kaufen sie Klebstoff und betäuben sich. Oftmals stehen auch Banden hintern den Kindern, die damit ihren Drogenkonsum finanzieren.
Straussenkindern
In Kapstadt helfen verschiedene Organisationen Strassenkindern. Oftmals können Sie nicht helfen, weil die Kinder 400 bis 600 Rand am Tag erbetteln. Ein normaler Gärtner verdient mit harter Arbeit am Tag vielleicht 200 Rand. Die Jugendlichen sehen also keinen Grund zur Schule zu gehen und verdienen mit ihrem ‘‘Job‘‘ genug Geld.

Glauben Sie bitte nicht, das Jugendliche in Kapstadt Hunger erleiden. Viele Tagesküchen verteilen im Stadtzentrum Lebensmittel für Bedürftige.

Ihr Ritztrade Team

amerikanischen Akzent

Ein junger Mann mit amerikanischen Akzent treibt seit Monaten sein Unwesen in Südafrika. Der Kapstadt Betrüger erzählt Ihnen eine Geschichte, daß er in einem Taxi ausgeraubt wurde und er kein Geld oder Kreditkarte mehr hat. Sein Paß und weitere Gegenstände sind gestohlen worden.

Junger Mann mit amerikanischen Akzent
Mit Tränen in den Augen bittet er Sie um Geld, damit er zur amerkanischen Botschaft fahren kann, wo Ihm dann geholfen wird. Weiter gibt er an, daß er Ihr Geld auf jeden Fall zurück zahlen will, sobald er wieder Bares hat.

In der Regel fallen Urlauber auf diesen Trick herein, weil Sie viel Mitleid mit diesen armen unschuldigen jungen Mann haben.

Fallen Sie auf solche Trickbetrüger nicht herein!


Ihr Ritztrade Team

Senf Trick

Mit dem Senf Trick werden Urlauber oftmals beraubt. Besonders wird in Südamerika dieser Trickbetrug angewendet.

Eine Person mit einem Hamburger in der Hand kommt Ihnen entgegen. Das Essbare ist mit viel Senf oder Ketchup beschmiert.


Senf Trick
Kurz bevor sie die Person erreicht, ruscht der Kriminelle kurz aus und der Senf oder Ketchup landet auf Ihre Jacke oder T-Shirt.

Die Person entschuldigt sich mehrmals und ist bei der Beseitigung des Schmutzes behilflich. Durch den Körperkontakt sind Sie abgelenkt und im nächsten Augenblick fehlt Ihre Brieftasche oder Armbanduhr. 

Alles geht so schnell, daß Sie erst viel später den Verlust Ihrer Geldbörse oder Uhr bemerken.


Ihr Ritztrade Team

Mittwoch, 29. Juni 2016

Kenia Gold Trick

Beim Kenia Gold Trick werden Sie am Strand angesprochen. In einem freundschaftlichen Gespräch erklärt man Ihnen, daß man Geld für eine Tour nach Tansania oder Uganda benötigt. 

Gold Trick
Dort möchte die Person gestohlenes Minengold für einen Spotpreis erwerben. Der Betrüger kennt angeblich Minenarbeiter, die Gold für einen Apfel und Ei verkaufen. Sollten Sie Interesse zeigen, werden großartige Versprechungen gegeben.

Lassen Sie sich auf solche Tricks nicht ein, ansonsten werden Sie Ihr Geld niemals wieder sehen.

Ihr Ritztrade Team

Seemann Trick

Der Seemann Trick ist sehr alt, aber besonders in Hafenstädten wie Kapstadt ist er immer noch beliebt. Sie werden an öffentlichen Stellen von einem angeblichen Seemann angesprochen. Er sucht das Gepräch und erklärt Ihnen mit haarsträubenden Geschichten, Ihre Aufmerksamkeit zu finden. Oftmals bieten die Betrüger Ihnen Falschgold, unechte Diamanten, wertlose Edelsteine oder ‘‘Markenuhren‘‘  zu unschlagbaren Preisen an.

Seemann Trick
Kaufen Sie Gold, Edelsteine, Diamanten oder Markenuhren nur in Fachgeschäften, wo Sie mit Sicherheit nicht betrogen werden. Nebenbei wird der Handel mit Diamanten oder Gold vom Gesetzgeber in Südafrika hart bestraft.

Auch dieser Trick, oftmals auch von deutschsprachigen Personen, wird auf der ganzen Welt angewendet.

Ihr Ritztrade Team

betrunkenen Trick

Mit dem betrunkenen Trick versuchen Kapstadt Betrüger in Südafrika ihr Unwesen. Besonders an belebten Strassen, wie die Long Street, kommt Ihnen ein angeblich Betrunkener entgegen. Sie versuchen der Person auszuweichen, aber dieser sucht den Körperkontakt. In der Regel ist ein zweiter Betrüger zur Stelle und versucht Ihnen die Brieftasche zu stehlen.
betrunkenen Trick
Tragen Sie im Urlaub Ihr Geld in einer Brusttasche und Sie haben keine Probleme.

Auch dieser Trick wird auf der ganzen Welt angewendet.


Ihr Ritztrade Team

Arbeitsvermittlung ins Ausland

‘‘Arbeitsvermittlung im Ausland sucht für einen Mandanten führenden Angestellten für eine Farm. Ein Festgehalt von Euro 8.000 Netto wird angeboten. Die Autos der Besitzer können benutzt werden und eine wunderschöne Villa mit Pool steht zur Verfügung.‘‘ So oder so ähnlich sehen diese Betrugsanzeigen aus!

So versuchte ein Kapstadt Betrüger mit einer Internetseite mutige Auswanderer zu betrügen. In Stellenausschreibungen mit gutbezahlten Stellenangeboten fand der Kriminelle viele Kunden.

Kapstadt Betrüger
Für seine unbezahlbare Arbeit und den nötigen Übersetzungsarbeiten der Bewerbung verlangte er Beträge von 100 bis 300 Euro. Die meisten Kunden merkten den Schwindel sofort, jedoch einige fielen auf den Trick herein und bezahlten.

In Kapstadt verliefen die ''Geschäfte'' für den fleißigen Herren nicht so gut und wegen eines Haftbefehles floh er im letzten Moment nach Mallorca, wo er mit der gleichen Masche neue Kunden betrügte.

Auch hier holte ihn seine Vergangenheit schnell ein und im Moment lebt er wieder in Deutschland, wo er jetzt vom Vater Staat für seine großartigen Taten im Ausland unterstützt wird.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie von einer angeblichen Arbeitsvermittlung hochbezahlte Jobs im Ausland angeboten bekommen. Man will nur eines – Ihr Geld!

Der Betrug im Internet wird immer größer und man sollte nur Geschäfte mit alteingessenen und seriösen Firmen betreiben.

Sollten Sie auf diesen Betrüger in Mallorca oder Kapstadt herein gefallen sein, so schreiben Sie uns bitte an.


Ihr Ritztrade Team

Mittwoch, 22. Juni 2016

Drängel-Trick

Einige Kapstadt Betrüger versuchen in den Touristenbussen mit einem Drängel-Trick ihr Glück. Sie steigen als normaler Urlauber getarnt an Haltestellen wie an der Victoria & Alfred Waterfront dazu.
Kapstadt Betrüger
Sobald der Bus Haltestellen anfällt und viele Personen in einer Warteschlange stehen, werden die Opfer mit Körperkontakt bedrängt und die Betrüger versuchen Ihre Geldbörse, Kamera oder andere Wertgegenstände zu stehlen.

Ihr Ritztrade Team

Ulrike Leugering

Geschichtenerzähler

Oftmals versuchen Kapstadt Betrüger an Tankstellen als Geschichtenerzähler ihr Glück.

In der Regel haben Sie einen Reservekanister in der Hand und fragen um Geld. Sie erfinden tolle Geschichten um an Bares zu kommen.

Kapstadt Betrüger
Sobald Sie Ihre Geldbörse öffnen, kann es passieren, daß der Betrüger Ihre Geldbörse entreißt.

Ihr Ritztrade Team

Ulrike Leugering

Supermarkt-Trick

Der Supermarkt-Trick wird oftmals in Deutschland und ganz Europa angewendet. Oftmals werden Sie bei Ihren Einkäufen in einem Supermarkt von jungen Leuten angesprochen. Im Gespräch versucht man Sie abzulenken und die Fragen betreffen manche Produkte, wie Wein, Suppen oder Backwaren.

Kapstadt Betrüger
In der Regel suchen sich die Kriminellen Leute aus, die ihre Handtasche am Einkaufswagen befestigt haben.

Sobald Sie in einem Gespräch vertieft sind, versucht eine zweite Person Ihre Handtasche zu öffnen und die Geldbörse zu stehlen.

Werden Sie vorsichtig, sobald Personen Sie in einem Supermarkt ansprechen und Sie mit Fragen über Produkte überhäufen. Meistens stecken Betrüger hinter den Personen!

Ihr Ritztrade Team

Ulrike Leugering

Flirt-Trick

Taschendiebe lassen sich immer mehr Tricks einfallen. So wird der Flirt-Trick in ganz Europa, Afrika, USA und Asien angewendet.

Kapstadt Betrüger
Wer flirtet nicht gerne im Urlaub mit einer attraktiven Frau? Dahinter steckt oftmals eine organisierte Bande, die nur eine Absicht hat und das ist Ihre Geldbörse!

Sobald Sie in einem Gespräch vertieft sind, schlagen die Kriminellen zu. Mit einen Körperkontakt von einer zweiten Person werden Sie während des Gespräches abgelenkt und im nächsten Augenblick ist Ihre Geldbörse verschwunden.

Auch dieser Trick wird von Betrügern in der ganzen Welt angewendet.

Ihr Ritztrade Team

Ulrike Leugering

Montag, 20. Juni 2016

Stadtplan Trick

Mit einen weiteren Trick versuchen Kapstadt Betrüger Touristen zu bestehlen. In der Regel sehen die Trickbetrüger wie ein Urlauber aus und haben einen Stadtplan in der Hand.

Verzweifelt suchen Sie bei weiteren Touristen Hilfe, weil sie eine Sehenswürdigkeit nicht finden. In der Regel helfen sofort einige Menschen und geben die besten Tipps.


Kapstadt Betrüger
Oftmals treten diese Kriminellen in einer Gruppe auf. Sobald Sie mit dem Stadtplan und Ihren Erklärungen beschäftigt sind, schlägt die Gruppe zu und Ihre Geldbörse, Handtasche oder Fotoapparat werden gestohlen.

Die Aktion verläuft so schnell und professionell, daß die meisten Feriengäste den Diebstahl nicht sofort merken.

Seien Sie bitte sehr vorsichtig, falls ein ''Tourist'' mit einen Stadtplan in der Hand um Ihre Hilfe bittet.

Auch dieser Trick wird in der ganzen Welt angewendet.

Ihr Ritztrade Team

Ulrike Leugering

Taschendiebstähle

Die Zahl der Taschendiebstähle in Kapstadt steigt ständig und Betrüger versuchen Touristen in Südafrika zu bestehlen. Der Trend ist nicht nur in Afrika aktuell, sondern zeigt auch in Europa, USA oder Asien ein Rekordniveau. 


Kapstadt Betrüger
Statistiken von der Polizei zeigen jedes Jahr einen Anstieg von über 15 %. Da die meisten Diebstähle nicht gemeldet werden, liegt die Dunkelziffer viel höher!

In vielen Großstädten der Welt ist der Abschneide-Trick von Handtaschen bei Langfingern sehr beliebt.

Besonders an Touristenattraktionen nähern sich Ihnen Kriminelle und versuchen an einen ihnen geeigneten Ort Ihre Handtasche zu entwenden. Sobald Sie beschäftigt oder abgelenkt sind, schlagen die Trickbetrüger zu. Sie nähern sich ihren Opfern von hinten und scheiden mit einem scharfen Rassiermesser einen Trageriemen Ihrer Handtasche ab.

Schnell greifen Sie die fallende Handtasche und tauchen blitzschnell in der Menschenmenge unter.

Besonders im Urlaub sollten Sie auf eine Handtasche verzichten und keine großartigen Wertgestände mitführen.

Kreditkarten und Geld gehören in einem Brustbeutel. Auch bieten Körpertaschen, die unter einem Hemd, T-Shirt oder Pollover getragen werden, wertvolle Dienste.

Ihr Ritztrade Team

Rassierklingen Trick

Einige unserer Kapstadt Kunden machen auch in Asien Urlaub und dort wird der Rassierklingen Trick oft von Betrügern angewendet.

Auf einem Marktplatz oder anderen Plätzen wo viele Menschen sind, halten Kriminelle Ausschau nach Touristen mit dicken Geldbörsen in der hinteren Hosentasche.
Kapstadt Betrüger
Sollten Sie sich gerade für ein Geschenk interessieren oder anderweitig abgelenkt sein, kommt ein Trickbetrüger Ihnen näher und schneidet mit einer scharfen Rassierklinge Ihre hintere Hosentasche geschickt auf.

Ihre Geldbörse liegt frei und ist im nächsten Augenblick verschwunden.

Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen raten Ihr Geld in einer Brusttasche zu verwahren.

Bei diesen Gelegenheiten werden auch gerne Handy’s gestohlen und Sie merken den Verlust erst viel später!

Ihr Ritztrade Team

Ulrike Leugering

Trick

Gestern wurde uns ein weiterer Trick gemeldet, wie Kapstadt Betrüger Ihr Unwesen in Südafrika treiben.

Wenn Sie am Bankautomaten Geld für Ihren Urlaub abheben, so werden Sie im Vorfeld beobachtet. Falls Kriminelle sehen, daß Sie Bargeld abgehoben haben, werden Sie verfolgt.

An einer Stelle wo viele Menschen sind, werden Sie angesprochen, ob Sie einen kleinen Geldschein (10 oder 20 Rand) wechseln können, da die Trickbetrüger Kleingeld benötigen.


Kapstadt Betrüger
Sie öffnen Ihre Brieftasche und suchen nach dem Kleingeld. Der Trickbetrüger wird aktiv und lenkt Sie damit ab, daß er auch in Ihrer Geldbörse das passende Kleingeld sucht.

Mit geschickten Fingern gelangt er in diesem Moment an Ihr Großgeld. Erst viel später bemerken Sie, daß Sie keine Scheine mehr in der Geldbörse haben.

Auch dieser Geldwechseltrick wird nicht nur in Südafrika angewendet und ist auch in Italien oder Spanien sehr beliebt!

Seien Sie bitte immer vorsichtig, falls Sie von übernetten Leuten angesprochen werden, die auf der Straße Geld wechseln möchten.

In der Regel will man Sie betrügen. In vielen Fällen kann es auch passieren, daß Ihnen Ihre Geldbörse entrissen wird und der Täter flüchtet!

Kaufen Sie am Strassenrand auch keine Gegenstände (Weintrauben, Obst, Gemüse, Geschenkartikel). Sobald Ihre Geldbörse in Reichweite ist, wird diese gestohlen.

Ihr Ritztrade Team

Ulrike Leugering

Mittwoch, 15. Juni 2016

Kriminalität - Kapstadt Betrüger - Reisewarnungen

Die Kriminalität in Kapstadt hat sich sehr entspannt und ist kein grosses Problem mehr. Durch verschiedene Sicherheitsmassnahmen hat sich die Kriminalitätsrate auf ein Minimun reduziert. In Kapstadt Stadtzentrum wurden sogenannte Parksheriffs eingesteilt, die für viel Sicherheit sorgen. Durch Ihre Präsenz werden fast keine Diebstähle mehr gemeldet. Direkt am Tafelberg hat sich die Lage komplett beruhigt. Somit ist wohl die Region um Kapstadt eine der Sicheresten in Südafrika geworden!

Falls Sie Urlaub rund um den Tafelberg unternehmen, so bewegen Sie sich nicht in unbekannten und dunklen Strassenzügen, dort wo sich keine Menschen aufhalten.
Kriminaltiät am Kap
Lassen Sie in Ihrem Mietwagen keine Gegenstände liegen. Selbst unbedeutene Gebrauchsgüter können einen Einbruch in Ihren Leihwagen verursachen. 

Tragen Sie keine wertvollen Schmuckgegenstände. Schmuckstücke gehören am Tag in einem Tressor. 

Falls Sie in einem Geschäft Kleinigkeiten einkaufen, so sollten Sie immer Kleingeld in der Hosentasche mitführen und nicht Ihre prallgefüllte Geldbörse zeigen.

Lassen Sie Ihr Handy oder Geldböse nicht aus der Hosentasche herausstehen, denn damit sind Sie ein leichtes Opfer.

Fahren Sie in der Nacht nicht in Gegenden, wo Sie sich nicht auskennen. Haben Sie immer eine Strassenkarte dabei, damit Sie sich zu jeder Zeit orientieren können.

Lassen Sie sich Sicherheitstipps von Ihren Gastgebern übermitteln. Diese kennen die Schwachstellen in der Umgebung Ihrer Ferienunterkunft und werden Ihnen die richtigen Informationen übermitteln.

Besuchen Sie niemals alleine und ohne Tourenanbieter am Tage oder in der Nacht die örtlichen Townchips.

Ihre Fotoausrüstung gehört in eine Tasche.

Falls Sie Ihren Mietwagen unterwegs sind, sollten Sie nicht Wertgegenstände im Kofferraum zu verstauen. Deponieren Sie Ihre Wertgegenstände am Anfang Ihrer Tour in den Kofferraum, falls es überhaupt nötig ist, welche mitzuführen.

Falls Sie am Tafelberg National Park eine Bergtour unternehmen, so benutzen Sie nur die offiziellen Wanderwege. Diese werden von Ranchern bewacht! Über 300 Sicherheitsbeamte sorgen am Tafelberg für Ihr Wohlergehen. An den ausgeschilderten Wanderouten sind Ranger anwesend, die Ihnen gerne den richtigen Weg zum Tafelberg zeigen!

Falls Sie mit Ihren Leihwagen Tagestouren in Kapstadt unternehmen, so nehmen Sie bitte keine Anhalter mit.

Falls Sie mit Ihrer Kreditkarte an einem Bankautomaten Geld ziehen möchten, so lassen Sie sich von keinen fremden Personen helfen. Falls Sie mit dem Geldautomaten Probleme haben, so holen sich Hilfe von einem Angestellten aus der Bank.

Falls Sie in einem Restaurant mit einer Kreditkarte bezahlen möchten, so lassen Sie Ihre Karte niemals aus den Augen. Falls das Restaurant keine transportable Kreditkarten-Maschine besitzt, so gehen Sie mit zur Kasse und lassen Sie Ihre Karte niemals aus den Augen.

Bei der Weinernte stehen viele Personen an den Straßenecken und bieten ihre Waren an. Auch wenn der Preis noch so verlockend ist, man hat es nur auf Ihre Geldbörse abgesehen. Kaufen Sie keine Früchte am Straßenecken, auch wenn Sie den ärmeren Menschen damit helfen wollen. In der Regel sind die Waren (Früchte oder Tafeltrauben) auch von den umliegenden Wein- oder Früchtefarmen gestohlen worden.

Die Kriminellen zeigen Ihnen in Augenhöhe ihre Ware. Sobald Sie die Fensterscheibe vom Auto herunter und Ihre Geldbörse in der Hand haben schiebt man Ihnen die Kiste mit den Früchen vor das Gesicht und Ihre Tasche oder Geldbörse ist weg! Alles geschieht in wenigen Sekunden!

Teilen Sie Ihre wertvollen Gegenstände oder Geldbeträge auf. Niemals sollten sich in der Geldbörse die Kreditkarten oder Reiseunterlagen befinden. Für den täglichen Bedarf sollten Sie eine zweite Geldbörse mit sich führen, wo wenig Geld enthalten ist. Eine Kopie von Ihren Reiseunterlagen reicht aus!

Sollten Sie sich an unsere Reisewarnungen halten, werden Sie einen wunderschönen Urlaub am Kap der Träume haben.

Ihr Ritztrade Team


Ulrike Leugering

Geldwechsel - Kapstadt Betrüger - Reisewarnung

In jede Urlaubsstadt der Welt versuchen Kriminelle auf verschiedene Weise Feriengäste zu betrügen. So versuchen Kapstadt Betrüger mit einen Geldwechseltrick ihr ‘‘Glück‘‘.

Trickbetrug – Kapstadt Betrüger - Reisewarnung

Geldwechsel - Trickbetrüger
Falls Sie mit Ihrem Mietwagen an einem Supermarkt, Tankstelle oder Aussichtspunkt stehen, werden Sie von einer freundlichen Person angesprochen. Im nächsten Augenblick zeigt Ihnen die Person einen Geldschein und fragt nach, ob Sie den Geldschein wechseln können.

Sobald Sie Ihre Geldbörse in der Hand haben, wird der Kriminelle aktiv und entreißt Ihnen die Geldbörse.

Dieser Trick wird auf der ganzen Welt angewendet und nicht nur in Südafrika.

Seien Sie auf Ihren Touren rund um den Tafelberg vorsichtig und vermeiden den Kontakt zu überfreundlichen Personen, die mit einem Geldschein in der Hand Sie ablenken wollen.

Ihr Ritztrade Team


Ulrike Leugering

Kriminelle - Kapstadt Betrüger - Reisewarnungen


Jede  Großstadt der Welt hat Kriminelle. Viele Kapstadt Betrüger versuchen, mit unterschiedlichen Mitteln Geld in Südafrika zu ergaunern. Hiermit möchten wir Ihnen einen Trick verraten, wie Urlauber um ihre Geldbörse beraubt werden.

Kapstadt Betrüger - Trickbetrug - Reisewarnung

Sollten Sie mit dem Mietwagen Weintouren unternehmen, so stehen an vielen Straßenecken junge Männer, die je nach Saison verschiedene Früchte anbieten. In der Regel handelt es sich um gestohlene Früchte von naheliegenden Wein- oder Früchtefarmen.
Trickbetrüger an Strassenecken
Sollten Sie anhalten, so werden Sie freundlich begrüßt und erhalten einen unschlagbaren Preis mitgeteilt.

Sie greifen in Ihre Tasche und holen das vereinbarte Geld heraus. Genau in diesem Augenblick schiebt man Ihnen den Korb mit Früchten gegen das Gesicht und die zweite Hand des Kriminellen greift zur Geldbörse oder Handtasche. In Sekundenschnelle ist der Dieb verschwunden und versteckt sich im Gebüsch oder in nahestehenden Häusern.

Fallen Sie auf solche Kapstadt Betrüger nicht herein und kaufen keine Gegenstände an Strassenecken.

Wir möchten mit diesem Bericht vor Trickbetrügern warnen.

Uns ist bewusst, daß es viele ehrliche Straßenhändler gibt und wegen unseren Warnhinweis leiden müssen.

Es ist jedoch in den letzten 12 Monaten viel vorgefallen und diese Diebstähle entwickeln sich zu einem Trend.

Ihr Ritztrade Team

Ulrike Leugering